Laufen in Hamburg
Conergy Marathon 2007: 4 Schnappschüsse nach dem Startschuss in der Karolinenstraße
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Di, 01.12.2020 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

haspa Marathon Ha...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 05.02.2014: Vorschau 29. Haspa Marathon Hamburg: Comebacks statt Streckenrekorde - Haile Gebrselassie und Sören Kah kommen (Update 5.2.: Bilder)

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 4 Bild(er)

Der große Name zieht noch immer: als heute bei der Marathon-Vorschau-Pressekonferenz die Katze aus dem Sack gelassen, oder: sein lebensgroßer Pappaufsteller hinter der Sichtsperre hervorgezogen wurde, da war erst einmal Staunen angesagt: Marathon- Legende Haile Gebrselassie wird am 4. Mai den Hamburg- Marathon laufen. Und zwar nicht mal eben so mitjoggen, sondern er will mit 2:08:46 den Masters- Weltrekord brechen. Denn immerhin wird "Haile" dann 41 sein (und mit der Startnummer 41 laufen) und ist seit 2012 nicht mehr aktiv im Spitzenbereich gelaufen. "Er wird nicht jünger", so Jurrie van der Velden, Vertreter von Global Sports Communications, des holländischen Managements für Spitzenathleten beim Hamburg Marathon - aber: "Haile ist immer im Training". Komplett überraschend kam die Zusage nicht, denn die Kontakte von Global Sports Communications zu "Haile" sind bekannt, und immer wieder mal war in den letzten Jahren über das Thema spekuliert worden. Dennoch: die Überraschung "zog", das zeigt schon ein erster Blick auf die heutigen Pressemeldungen zum Thema. Man darf auch auf die Platzierung des Altmeisters im Gesamtfeld gespannt sein, denn das Motto der 29. Auflage des Haspa Marathon Hamburg lautet wohl eher "Comebacks" als "absoluter Spitzensport": aktuelle absolute Spitzenläufer sind nicht geladen. "Der Streckenrekord ist dieses Jahr nicht so das Thema", formulierte es Reinald Achilles von upsolut/Lagadere. Da ist noch Martin Lel aus Kenia, ebenso ein bekannter Name, der jahrelang Zeiten bis 2:05:15 lief - die allerdings auch schon 2008. Mal sehen, ob er nach einer Pause an seine 2:06:51 (2012 London) anknüpfen können wird. Außerdem: Felix Keny (Kenia, Bestzeit 2:07:14, 2013), Jackson Kiprop (Uganda, 2:09:32, Mumbai 2013), Abera Kuma (Äthiopien, 2:09:53, Dubai 2013), Debütant Philemon Rono (Kenia), Hicham el Barouki (Marokko, 2:14:38, Casablanca 2011) und Ricardo Ribas (Portugal, 2:14:14, Hamburg 2012).
Und natürlich Sören Kah, der "eigentlich beste deutsche Langstreckenläufer", und persönlich bei der Pressekonferenz dabei (links im Bild): "Sören ist auch ein Comeback", so Jurrie van der Velden. "2013 war ein Seuchenjahr, ich hatte zwei Knie- OPs, es war schon ein bitteres Jahr gewesen", so Kah selbst. "2014 werde ich wieder angreifen". Der Hamburg Marathon 2012 (vor dem Start, km 16, Bildmitte) sei sein größter Erfolg gewesen: "Ich habe eine super Erinnerung an Hamburg, es war mein bestes Jahr gewesen, habe meine Bestzeit um 3 1/2 Minuten verbessert. Die Stimmung hier ist phänomenal. Heute morgen habe ich eine Runde an der Alster gedreht, echt Wahnsinn, was hier los ist!" - 2014 steht für ihn die EM Norm auf dem Programm - die dafür notwendige 2:13:30 will er in Hamburg angehen. Erstmal geht's für ihn nach Andalusien zum Trainieren, danach nach Kenia. - Auch Falk Cierpinski ist noch im Gespräch, der ebenfalls die EM- Norm angreifen würde.
Bei den Frauen sind erst drei relativ wenig bekannte Namen im Spiel: Madai Perez (Mexiko, 2:22:59, 2006 Chicago), Dinknesh Mekash (Äthiopien, 2:25:09 Paris 2013) und Melkam Gizaw (Äthiopien, 2:26:24, Düsseldorf 2013). "Der Etat reicht nicht fürs Spitzenfeld", gab Renndirektor Frank Thaleiser unumwunden zu - und damit für ein IAAF- Label diesmal tatsächlich auch nicht - "...aber Haile und Martin Lel bringen uns weiter".

Die Teilnehmerzahlen entwickeln sich zufriedenstellend. "Wir freuen uns auf 14391 Anmeldungen, 1500 Läufer zum jetzigen Zeitpunkt mehr als im Vorjahr" (zum Vergleichszeitpunkt), so Thaleiser. "Vor zwei Jahren waren wir auf der Intensivstation, danach in der Reha", spielte er auf die Delle bei den Teilnehmerzahlen in den Krisenjahren 2011 und 2012 an. "Es hat sich rumgesprochen, dass wir eine schnelle Strecke und 28 Jahre gutes Wetter hatten, und die Kritiken in den letzten 2 Jahren waren sehr gering". Dass Hamburg im innerdeutschen Ranking jetzt wieder vor Frankfurt/Main auf Platz 2 liegt, will er nicht allzu hoch aufgehängt wissen, meinte aber dann doch: "Wenn alles normal läuft, werden wir Platz 2 nicht mehr abgeben (wollen)".

Ganz normal lief natürlich nicht alles. "Kurzfristig" habe Li-Ning, Ausrüstungspartner des letzten Jahres, "uns verlassen, was uns überrascht hat". Nachfolger ist der Laufschuhhersteller Mizuno. Den habe man beim Amsterdam Marathon, den er ebenfalls sponsort, dort kennengelernt und wolle bei der Gelegenheit gleich enger mit Amsterdam zusammenarbeiten. "Obwohl wir ein holländisches Athletenmanagement haben, strömen die Holländer bis jetzt noch nicht zu uns". Ein Blick auf die Teilnehmerstatistik bestätigt das - gerade einmal 86 waren es 2013 (und 1750 Dänen).
Und die mit der Organisation beauftragte Firma hat einen neuen Namen: Upsolut heißt jetzt Lagadere. Was sich im Radsportbereich, wo Upsolut nach außen als Veranstalter deutlich präsenter ist als beim Marathon, schon länger rumgesprochen hat, ist nun auch hier offiziell. Die UpSolut SPORTS AG hat im letztem Herbst nach ihrem französischen Mutterkonzern umfirmiert zu Lagardère Unlimited Events AG. - Vertreter (und Moderator der Pressekonferenz) Reinald Achilles blieb freilich derselbe.
Auch der Ort der Pressekonferenz war neu. Nur dass die Journalisten wieder einmal in einem Konferenzsaal im obersten Stockwerk landeten, blieb. Gastgeber war die HEK (Hanseatische Krankenkasse), die sich deutlich mehr im Laufsport positionieren will. So ist sie Titelsponsor des ebenfalls von der Marathon Hamburg Veranstaltungs GmbH veranstalteten 1. HEK Wandsbeker Halbmarathons am 20.9. (und hat ihren Betriebssitz praktischerweise fast nebenan von dessen Start/Zielbereich Wandsbeker Markt). (Mehr zum Wandsbeker Halbmarathon mit Streckenführung demnächst separat).

Und sonst? Das Zehntel für Erwachsene fällt weg. Es war, anders als sein sehr stark nachgefragtes traditionelles Pendant für Schüler, in den letzten zwei Jahren nie über wenige hundert Teilnehmer hinausgekommen. Innensenator Michael Neumann wird jedenfalls 2014 bei der Lotto Marathon Hamburg- Staffel mitlaufen (müssen). Die ist derzeit ausverkauft, und wird auch in Zukunft nicht wesentlich vergrößert, da sie "definitiv ein 'side-event' sein" soll - aber: am 4. März sollen nochmal 40-45 staffeln in aus Rückgaben in den freien Verkauf kommen.

Update 5.2.: Haile Gebrselassie war zwar nicht persönlich auf der Pressekonferenz anwesend, hat aber eine Videobotschaft an Hamburg....


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2020 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum