Laufen in Hamburg
Marathon Expo 2011: Panorama
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Sa, 12.09.2020 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Informationen

Conergy Marathon ...

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

haspa Marathon Ha...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

1.3.2007 Conergy-Marathon-Rechtevergabe: Manipulationsvorwürfe an unterlegene Agentur upsolut

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Nachrichten auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Kein gutes Haar ließ Erwin Rixen, soeben auf dem Verbandstag des Hamburger Leichathletikverbandes als Präsident bestätigt, an der Agentur upsolut. Diese hatte sich, wie berichtet, vergeblich um die Veranstalterrechte für den Conergy Marathon 2008-2012 beworben. Die Agentur habe, so zitiert das Hamburger Abendblatt Rixen, die Entscheidung über die Vergabe "massiv zu manipulieren" versucht und habe "falsche Zahlen" veröffentlicht. Das war offensichtlich auf die Summe von 750000 Euro gemünzt, die der Verband nach Ansicht von upsolut durch seine Entscheidung "verschenkt" habe. Ob nun wirklich etwas "verschenkt" wurde - 750000 Euro (unisono Hamburger Abendblatt 15.2. / upsolut), 150000 Euro (Abendblatt vom 1.3.) oder 250000 EUR (eigene Rechnung), darüber schweigen die Beteiligten im Verband. Auch ein Artikel in der aktuellen Ausgabe des Laufmagazins SPIRIDON bringt wenig Aufklärung: HLV Präsident Erwin Rixen, Race Director Wolfram Götz und act agency Geschäftsführer Frank Mackerodt gaben sich gleichermaßen wortkarg.

Galerie

(keine Bilder vorhanden)

(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.