Laufen in Hamburg
29. Wilhelmsburger Insellauf 12.4.2009 - Startaufstellung 20 km Lauf / 10 km / 5 km
nicht eingeloggt | Seite zuletzt So, 22.11.2020 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

haspa Marathon Ha...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

2.6.2007 (Update 3.2.2008.) Conergy Marathon: Medienschelte und Sperre für "Pfuscher"

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Nachrichten auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Der "Beinahe-Eklat" um den ausgestiegenen Betriebssportler Tilman Deneke hat, wie der BSG-NDR Spartenleiter vorab mitteilte, mit der Verhängung einer sechsmonatigen Sperre durch den Hamburger Betriebssportverband sein vorläufiges Ende gefunden. Deneke, beim Marathon lange Zeit in führender Position um den Hamburger Betriebssportmeister- Titel, war bei km 30 "ausgestiegen", bei km 35 aber aus ungeklärten Gründen wieder auf die Laufstrecke zurückgekehrt und auch durchs Ziel gelaufen.

Ein "Abkürzer" ganz anderen Kalibers verfehlte beim Conergy Marathon gleich mehrere Zeitmesspunkte und darf dafür deutschlandweit Spott entgegennehmen: Der M60er Jürgen Findeisen - mutmaßlicher Wiederholungstäter - wurde nicht nur disqualifiziert, sondern es stellte auch sein - ehemaliger - Verein ESV Lok Potsdam, den Findeisen offenbar noch immer bei Anmeldungen angibt - eine öffentliche und sarkastische Distanzierung von seinem Ex- Mitglied ins Web. Damit nicht genug, griff das Laufmagazin SPIRIDON in seiner aktuellen Ausgabe den Vorgang auf und widmete Findeisen einen Teil des Editorials - verbunden mit deutlicher Kritik an laschem Umgang der Veranstalter mit offensichtlichen Abkürzern.

Nachtrag 4.6.: In den aktuellen Verbandsmitteilungen des BSV heißt es dazu:
"Wegen unsportlichen Verhaltens bei den 32. BSV-Marathonmeisterschaften, die im Rahmen des 22. Conergy-Marathon Hamburg am 29. April 2007 durchgeführt wurden, hat der Leichtathletik- Ausschuss die folgenden Sportler für BSV-Leichtathletik-Veranstaltungen gesperrt (§ 10 LO):
Tilmann Deneke / NDR : ein halbes Jahr ( 30. April 2007 - 29. Oktober 2007)
Maik Reichelt / Philips LG : ein Jahr (30. April 2007 - 29. April 2008)
Holger Fischer / HH-Hochschulen : ein Jahr (30. April 2007 - 29. April 2008)
Für Tilmann Deneke wurde eine geringere Sperre ausgesprochen, da er umgehend den Veranstalter
sowie den LA-Ausschuß über sein Fehlverhalten informierte.


Nachtrag 3.2.2008, Zitat aus den BSV-Verbandsmitteilungen 7/2007: "Die im Vmbl. 6/2007 ausgesprochene Sperre von einem Jahr für Holger Fischer/HHHochschulen wird auf ein halbes Jahr verkürzt (30. April 2007 - 29. Oktober 2007). Der Sportler hat umgehend den Veranstalter über sein Fehlverhalten informiert. Der Leichtathletik-Ausschuss wurde hiervon erst verspätet informiert.

Galerie

(keine Bilder vorhanden)

(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.