Laufen in Hamburg
Marathon Expo 2011: Panorama
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Sa, 28.11.2020 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

haspa Marathon Ha...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 02.05.2018: Hamburg- Marathon 2018 (3): die Top- Zieleinläufe in 1500 Bildern

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 1524 Bild(er)

Die angenehm kühlen Bedingungen beim Marathon wichen im Rennverlauf ansteigenden Temperaturen - es wurde kein Hitze-, aber ein Wärmerennen. Im Ziel gab es erst einmal eine Enttäuschung: bei 2:05:30, der Streckenrekordzeit, war niemand auf der Zielgeraden zu sehen. Das war das keine Überraschung, denn Moderation wie Zuschauer werden beim Hamburg- Marathon laufend mit Zwischenzeiten versorgt - und die deuteten schon beim Halbmarathon auf eine Zeit über 2:06:00 hin.
1500 Bilder von (fast) allen Zieleinläufen bis zur dritten Hamburgerin (3:09:05) - mit Aufnahmezeitpunkt
Durchaus überraschend war aber, wer um 11:38:15 (nach 2:06:15) den roten Teppich anlief: es war der Äthiopier Solomon Deksisa, erst seit 2016 im Marathon- Geschäft und mit einer 2:09:34 im Januar Sieger des Mumbai (Bombay)- Marathons. In nun sicherer Entfernung hinter ihm Verfolger Tadu Abate, ebenfalls aus Äthiopien. Einmal die Länge des roten Teppichs trennte die beiden, als Deksisa durch das Zielband lief. Sein Sieg könnte Indiz für einen Karriereauftakt sein - er ist erst Jahrgang 1994.
Nach der äthiopisch- kenianischen Elite dann der erhoffte Befreiungsschlag - einigermaßen knapp: Philipp Pflieger, erster Deutscher im Zieleinlauf, hatte sich die Erfüllung der EM- Einzelnorm zum Ziel gesetzt: 2:14:00. Etwa eine halbe Minute blieb ihm, den roten Teppich zu durchlaufen - es reichte aus, dann war es endlich geschafft: 2:13:39. Freude, mehr Freude, Triumph. - Nicht ganz so gut lief es für Frank Schauer: er verfehlte seine gewünschte Bestzeit und wurde in 2:19:51 zweitschnellster Deutscher.
Schnellste Frau: die Favoritin Shitaye Eshete aus Bahrain in 2:24:51.

Die Top Zieleinläufe Männer Gesamtwertung
1. Solomon Deksisa (ETH) 2:06:34
2. Tadu Abate (ETH) 2:06:54
3. Ayele Abshero (ETH) 2:07:19
4. Solomon Yego (KEN) 2:07:37
5. Stephen Kiprotich (UGA) 2:07:57
6. Vincent Kipruto (KEN) 2:10:31
...
11. Philipp Pflieger (GER) 2:13:39 (schnellster Deutscher)
...
16. Frank Schauer (GER) 2:19:51 (2. Deutscher)

Frauen
1. Shitaye Eshete (BRN) 2:24:51
2. Birke Debele (ETH) 2:25:28
3. Mimi Belete (BRN) 2:26:06
4. Sylvia Kibet (KEN) 2:30:27
5. Kuftu Tahir (ETH) 2:34:35
6. Isabellah Andersson (SWE) 2:34:52
...

11. Jessika Ehlers (GER) SG Athletico Büdelsdorf, 2:46:45 (brutto) schnellste Deutsche

Die Top Zieleinläufe Männer Overall


Weitere Berichte:


Berichte folgen:




(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2020 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum