Laufen in Hamburg
Volkslauf durch das schöne Alstertal 2008: Panorama auf der Festwiese
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mi, 19.02.2020 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

haspa Marathon H...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 30.04.2019: Marathon (1): ein verregneter Start in 270 Bildern

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 275 Bild(er)

"Sch...wetter!" entfuhr es vor dem Start niemand anderem als Michel Descombes alias "der Mann mit dem Baguette" (Bildmitte), kostümiertem Unikum und Urgestein des Hamburg Marathons und bis letztes Jahr bei jedem Mal seit Anbeginn zumindest auf einer Teilstrecke laufend dabei - diesmal reichte es wegen eines verstauchten Knöchels nur noch als halboffizieller "Zuschauerbegleiter" größtenteils auf dem Fahrrad. Nach 33 Teilnahmen ist man sicher einiges gewöhnt, aber der Dauernieselregen bei 8 Grad stieß offenbar auch ihm auf. Die Temperatur passte zwar zur Wettervorhersage, aber es wurde nasser als erwartet. Regenschirme auf den Zuschauertribünen, der Fernsehturm samt TV- Hubschrauber teilweise von tiefhängenden Wolken eingehüllt, am Morgen wurde vom Veranstalter die Heizung in den Messehallen aufgedreht, der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher (im Bild rechts) trug zum Anglasen Wintermütze und die Läufer behalfen sich mit Extraschichten Bekleidung vor dem Start - der Haufen weggeworfener Plastikhüllen und Aufwärmbekleidung im Startbereich war sehr groß. Unmittelbar nach dem Start wird der Kleiderhaufen eingesammelt und der Weiterverwertung zugeführt. - Wenigstens gab es keinen Hagel (wie 2017), munterte der Moderator auf.
Das Marathon- Starterfeld war eines der kleinsten seit 1998 - knapp 14000 Anmeldungen brachten 10577 Teilnehmer (ohne Staffeln und Halbmarathon) an die Startlinie. Die Nichtantreter- oder "no-show" Rate liegt seit etlichen Jahren zwischen 25 und 33 Prozent, egal ob mit Grippewelle (wie letztes Jahr) oder ohne. Sicherlich trägt der lange Voranmeldezeitraum von bis zu einem Jahr dazu bei (auch die Anmeldung für 2020 ist bereits angelaufen).

Aber man kann sich drauf verlassen: beim Start ist all das egal, die Läufer machen Stimmung:
Bilder vom Start

Weitere Berichte


Es folgen


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2020 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum