Laufen in Hamburg
38. BSV-Waldlauf im Tangstedter Forst alias 6. LAUF-FEUER-Waldlauf, vor dem Start
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mi, 19.02.2020 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

haspa Marathon H...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

23.3.2010 25. Möbel Kraft Marathon Hamburg: Erste Top-Läufer angekündigt

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Nachrichten auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Die ersten Topläufer haben sich für die Jubiläumsausgabe des Hamburg- Marathon am 25. April angekündigt. Zum sechsten Mal tritt der 35-jährige Kenianer Wilfried Kibet Kigen (IAAF-Profil) in Hamburg an. Nach drei zweiten Plätzen (2005, 2007 und 2008) soll es trotz längerer Verletzungspause in diesem Jahr endlich zum Sieg reichen, so teilte es der Veranstalter heute mit. Kigens persönliche Bestzeit von 2:07:33 Stunden stammt noch aus dem Jahre 2007, als er sich auf den letzten Metern seinem Landsmann Rogers Rop in einem dramatischen Zielsprint geschlagen geben musste.
Außerdem dabei: Matthew Kibowen Kosgei (alias Mathew Bowen), ebenfalls KEN, der in seinem IAAF Profil eine 2009 in Karlsruhe gelaufene 2:13:39 stehen hat. Kosgei gewann in Krakau 2006 und 2007, Posen (2008) und Dębno 2009.
Ferner: James Kabogor Yatich (KEN, 2:14:19 am 25.10.2009 bei seinem Marathondebüt in Nairobi).
Beide Kenianer wollen auf dem flachen und schnellen Kurs in Hamburg mit einer guten Zeit auf sich aufmerksam machen.

Galerie

(keine Bilder vorhanden)

(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.