Laufen in Hamburg
Conergy Marathon 2008: Die Spitzengruppe kurz hinter der Kennedybrücke - Fotovorlage: Hartmuth Höhn
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Sa, 05.12.2020 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

haspa Marathon Ha...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

19.4.2010 Marathon: Dariusz Michalczewski läuft, Martin Beckmann vielleicht und Ulrike Maisch nicht

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Nachrichten auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Als Jedermann mit einem Zeitziel von unter 4 Stunden geht Ex-Boxweltmeister Dariusz "Tiger" Michalczewski am 25.4. beim 25. Möbel Kraft Marathon an den Start. Respekt vor der Strecke hat er und weiß, wo der Hammer(mann) kommt: "Boxen und Marathon laufen sind zwei völlig verschiedene Sportarten. Einen Marathon zu laufen ist sehr schwer, härter als Boxen. Und ab 34, 35 Kilometer wird es brutal hart. Ein Marathonlauf ist wie ein WM-Kampf, man weiß nie, wann und ob er endet". Seine Vorbereitung kann sich sehen lassen: "Ich laufe sehr gern, fast täglich zwischen 15 und 20 Kilometern. Wir werden uns gegenseitig motivieren. Ich freue mich auf Hamburg. Leider bin ich nur noch selten in der Stadt. Aber im Herzen war und bin ich immer ein Hamburger. Hamburg ist einfach die schönste Stadt."
Dass Martin Beckmann, einer der schnellsten deutschen Marathonläufer, wieder in Hamburg an den Start gehen könnte, vermuten die Stuttgarter Nachrichten. Beckmann hatte am Sonntag die Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon (die übrigens ohne Hamburger Platzierungen endeten) "geschwänzt". -
Definitiv nicht dabei in Hamburg: Die Vorjahresdritte Ulrike Maisch. Die Rostockerin fällt wegen einer Haglund-Ferse aus.
(Quellen: Pressemeldung Hamburg Marathon, leichtathletik.de)

Galerie

(keine Bilder vorhanden)

(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.